Skip to main content
take care of each other

Black Friday soll sicher und spaßig werden

Datum: 23/11/2020

Author: Laura Roesgaard, Communications & CSR Consultant, JYSK

Kategorie: Customer Service , Logistics , People

Desinfektionsmittel, Abstandhalten, regelmäßiges Reinigen und Schilder mit Hinweisen auf Rücksichtnahme sind in diesem Jahr ebenso wichtig wie großartige Angebote.

„Nehmt Rücksicht aufeinander“ ist die Hauptbotschaft, wenn JYSK dieses Jahr Black Friday inmitten der weltweiten Corona-Pandemie feiert.

Michael Olesen, Retail Operational Director
Michael Olesen, Retail Operational Director

„Black Friday ist der Anfang einer sehr belebten Zeit und daher ist es umso wichtiger Rücksicht aufeinander zu nehmen. Darum kommunizieren wir in jedem JYSK-Land die Nachricht: Passt aufeinander auf,“ sagt Michael Olesen, Retail Operational Director.

Die Nachricht wird über verschiedene Kanäle verbreitet, wie z.B. Broschüren, Web-Banner, zusätzliche Beschilderung, Sprechblasen, Newsletter sowie Radio- und Fernsehspots. Jedes Land wählt für sich aus, welche dieser Elemente genutzt werden.

Sicherheit geht vor

Aber die Nachricht aufeinander aufzupassen, steht nicht allein. Viele Initiativen und Anweisungen werden dafür sorgen, dass Black Friday bei JYSK zuallererst sicher abläuft, aber trotzdem nicht an Spaß und Freude zurückstecken muss.

„Black Friday sollte ein festlicher Anlass sein. Daher tun wir alles dafür, dass sowohl die Kunden und Kundinnne, als auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschützt sind,“ erklärt Michael Olesen, Retail Operational Director.

Unter anderem, sind folgende Punkte nennenswert:

  • Die Angebote sind mehrere Tage gültig, um die Besucherzahl besser verteilen zu können.

  • Zusätzliche Kassen werden in ausgewählten Stores verfügbar sein, damit Einkaufende schneller zahlen können und lange Schlangen vermieden werden.

  • Werbung wird vermehrt darauf hinweisen, dass Angebote auch online verfügbar sind und Einkaufende diese von zu Hause aus wahrnehmen können.

  • Mehr Mitarbeitende in der Filiale, um sicherzustellen, dass Einkaufenden schnell geholfen werden kann

  • Überarbeiteter Intensiv-Putzplan

  • Beschilderung „Nehmt Rücksicht aufeinander“ und Sicherheitshinweise bezüglich der lokalen Restriktionen

  • Jede Menge Desinfektionsmittel

  • Die Länder werden angehalten, soviel Außenfläche wie möglich als Verkaufsfläche zu nutzen, um Massenansammlungen in den Innenräumen zu vermeiden

  • Viele Produkte sind auf Lager, sodass Kunden nicht besonders früh zum Store kommen müssen – keine Wer-zuerst-kommt-Angebote

  • Wie immer, unlimitiertes Rückgaberecht – Einkaufende können so lange sie wollen warten, um die an Black Friday eingekauften Produkte zurückzugeben

  • Beachtung aller örtlichen Maßnahmen und Restriktionen, natürlich

Ein Lächeln erhellt den Tag

Michael Olesens Rat an alle seine Store-Kollegen und –Kolleginnen ist sich umeinander zu kümmern, den Anweisungen zu folgen und nicht zu vergessen, zu lächeln.

„Lächelt die Kunden und Kundinnen an, obwohl ihr eine Maske tragt. Man kann ein Lächeln auch an den Augen erkennen- und ein Lächeln macht alles etwas einfacher. Vergesst nicht, einen tollen Tag zu haben. Trotz der ganzen Restriktionen ist Black Friday ein feierlicher Tag,“ sagt er.

Take care of each other

Physische Distanz trotz Black Friday Betrieb

Wenn Kunden und Kundinnen ermuntert werden, von zu Hause aus zu shoppen, wird es besonders in den Distributionszentren hektisch, denn dort werden die Online-Bestellungen verpackt und verschickt. Das bedeutet, dass mehr Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten werden, aber es bedeutet nicht, dass die Sicherheit darunter leidet.

„In dem Raum, in dem Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen normalerweise Online-Bestellungen verpacken und sortieren, würden an Black Friday einfach zu viele Leute arbeiten, um den Sicherheitsabstand einzuhalten,“ erzählt der Logistics Manager im Distributionszentrum in Uldum, Henrik Gromada.

In Uldum, wurde deshalb in einem der Lagerdepots ein vorübergehender Sortierbereich eingerichtet, wo Mitarbeitende die Online-Bestellungen sortieren können. So sind die Arbeitsabläufe getrennt und der notwendige Abstand kann eingehalten werden.

„Wir werden etwas weniger effizient, wenn wir das so machen, aber das müssen wir bei der Personalbesetzung einfach berücksichtigen. Sagen wir so, es ist nichts, was die Kunden und Kundinnen bemerken werden,“ sagt Henrik.

Sicherheit ist wichtig. Henriks bester Rat an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist deshalb, immer einen angemessenen Abstand zueinander zu halten, auch wenn es hektisch wird.

Zusätzlich haben das Distributionszentrum in Uldum und JYSKs andere Distributionszentren weitere Vorkehrungen getroffen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. 

Latest news

Kathrin

Black Week: Unterstützung für die Stores

02/12/2022 - Im Rahmen der Black Week unterstützten eine ganze Reihe an Mitarbeiter:innen aus den Fachbereichen des Regional Head Office oder anderen Funktionen ihre Kolleg:innen in unseren Stores. Was sie dabei erlebten, haben wir hier einmal zusammengetragen.

Three Store Managers Chrismas products

Drei Store Manager stellen die besten Weihnachtsgeschenke vor

02/12/2022 - Drei Store Manager zeigen ihre Lieblingsprodukte aus dem neuen Weihnachtssortiment.

Chantal Röder und Dennis Niemeyer

Unsere Azubis sind "ausgezeichnet"!

01/12/2022 - Nur 5% aller Auszubildenden schaffen einen Abschluss mit der Note "sehr gut" und werden von der Industrie- und Handelskammer geehrt. GOJYSK hat mit fünf "ausgezeichneten" JYSK-Azubis gesprochen.

Kommentar hinzufügen

Denk dran, freundlich zu bleiben :)

About JYSK

Careers

JYSK Head Office