Skip to main content

JYSK stärkt Fokus auf Einkaufserlebnis mit neuer Position in Top-Management

Datum:

Author: Anders Græsbøll Buch, Communications Consultant, JYSK

Kategorie: Attractive Stores , Careers & HR , Customer Service , Sales Growth

Seit 2015 arbeitet Carsten Nørgreen Weinkouff kontinuierlich daran, das Einkaufserlebnis in den JYSK Stores zu verbessern. Nun möchte er in seiner neuen Rolle als Executive Vice President noch mehr testen, um sowohl Umsatz als auch Attraktivität weiter zu steigern.

Carsten Weinkouff Als Carsten Nørgreen Weinkouff die Position des Executive Vice Presidents bei JYSK angeboten wurde, musste er nicht lange überlegen: mehr Verantwortung für Retail Development. Gleichzeitig kamen noch Business to Business und Customer Service hinzu – zwei Bereiche, die Carsten zuvor gänzlich unbekannt waren. 

„Ich war schon immer der Meinung, dass man neue Herausforderungen immer annehmen muss. Wir haben sehr kompetente Directors. Deshalb muss ich auch nicht für jedes noch so kleine Detail Spezialist sein. Meine Aufgabe ist es, zu schauen, wie wir noch besser werden können. Hierzu gehört unter anderem die enge Zusammenarbeit mit unseren Managern und Directors. Denn nur so können wir die richtige Ausrichtung sicherstellen. Darüber hinaus möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass wir weiterhin neugierig auf neue Möglichkeiten sind und Bestehendes hinterfragen“, sagt er.

Vom Auszubildenden zum Executive Vice President

Der Karriereweg von Carsten ist ein wahrer Klassiker: vom Auszubildenden zum Executive Vice President – Aufstieg durch Leistung.  

Dieser Aufstieg begann mit einer Ausbildung bei Intersport. Anschließend verschlug es ihn zum Modegiganten Bestseller (hierzu gehören unter anderem Only und Vero Moda), wo er vom Lagermitarbeiter zum Regional Retail Manager aufstieg. In dieser Position war er unter anderem für Konzept und Visual Merchandising verantwortlich. 2015 kam Carsten schließlich als Store Design Manager zu JYSK.

Zu diesem Zeitpunkt stand bereits ein Pilot-Store für das Store Concept 3.0 in den Startlöchern und schon bald wurde Carsten als neuer Retail Development Director mit der Leitung des Rollouts beauftragt. 

„Ich kam von Bestseller, wo jedes noch so kleine Detail in den Stores geregelt war. Der Grund hierfür war, dass die meisten Geschäfte in den Innenstädten lagen und somit die Konkurrenz riesig war. Bei JYSK sollten die Stores natürlich auch großartig aussehen. Aber der Fokus lag eher darauf, so viele Produkte wie möglich zu präsentieren. Hier habe ich Verbesserungspotenzial gesehen“, sagt er.

Carsten Nørgreen Weinkouff

  • Alter: 46 Jahre
  • Privat: Verheiratet mit Anne und Vater von drei Kindern
  • Interessen: Kunst, Innenarchitektur, Design, Architektur, Ästhetik, Yoga, Crossfit, Winterbaden und Mountainbiken
  • Ausbildung: Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann
  • Karriere:
    • Azubi, Intersport
    • Verkaufsassistent, Decathlon / Sportmaster
    • Projekt Manager, Siemens Arena
    • Logistikmitarbeiter, VILA
    • Einzelhandelsassistent, VILA
    • Country Retail Manager, VILA
    • Head of Retail, VILA
    • Country Chain Manager. VERO MODA Einzelhandel
    • Regional Manager verantwortlich für Konzept und Visual Merchandising, VERO MODA Retail
    • Store Design Manager, JYSK
    • Retail Development Director, JYSK
    • Executive Vice President Retail Development, Customer Service und Business to Business, JYSK

Das größte Projekt seiner Karriere

Die Gestaltung und Einführung von Store Concept 3.0 war das größte Projekt in Carstens acht Jahren bei JYSK. Die Möglichkeit, Einfluss auf dieses Projekt zu nehmen und sein Team weiterzuentwickeln, hält seine Zufriedenheit und Motivation hoch.

„Einen Einfluss zu haben und mit dem, woran man glaubt, dazu beizutragen, das Unternehmen noch besser zu machen, ist für mich eine große Motivation. Ein Potenzial zu erkennen, die Ideen auszuarbeiten, dem Management zu präsentieren und schließlich auszuprobieren – das ist etwas, das ich am Geschäftsansatz von JYSK wirklich schätze“, sagt er.

Das Experimentieren ist auch etwas, das er in seiner neuen Rolle als Executive Vice President ausbauen wird.

„Natürlich sollten wir nichts Neues ausprobieren, ohne vorher zu recherchieren. Aber ich wünsche mir, dass wir beim Testen von neuen Konzepten, Funktionen und Layouts mehr wagen. Wir sollten immer neugierig bleiben. Gleichzeitig glaube ich auch, dass wir davon profitieren werden, wenn wir mehr lokale Anpassungen vornehmen als heute – natürlich ohne Einbußen bei unserer Effizienz“, sagt er.

Latest news

Fünf Menschen – drei Frauen und zwei Männer – tragen JYSK-Hemden und JYSK-Poloshirts. Sie lächeln in eine Kamera

Ein Tag von und für B2B

- And the winner is … Saalfeld. Im Geschäftsjahr 2023 konnte die Filiale die B2B-Jahreschallenge für sich entscheiden. Diesen Titel feierte das Team mit einem Wochenendausflug. Währenddessen wehte im heimischen Store ein nordischer Hauch von B2B.

Lisa-Marie vor dem Head Office Brabrand

„Crossing borders“ – drei Wochen im Head Office Brabrand

- Lisa-Marie Thomsen ist Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement im dritten Lehrjahr. Zusätzlich macht sie noch eine Ausbildung zur Europakauffrau. Dafür ist ein Auslandspraktikum verpflichtend.
Kein Problem bei JYSK!

Rami Jensen

Update von unserem CEO: Meilensteine und Feierlichkeiten

- Der Frühling ist offiziell da und wir haben einige Meilensteine und Erfolge zu feiern.

Norbert Samen Ich wünsche Ihnen in Ihrer neuen Funktion alles Gute, Erfolg und Freude.

Wenn ich einen Wunsch für Store Concept 3.0 frei hätte, würde ich mir eine bessere Abroll - und Schneidevorrichtung für unsere Wachstuchabteilung wünschen.
Da gibt es sicherlich auch etwas, dass beim Abrollen gleich die Länge mit messen kann und ein Messer, dass nicht jede Woche mit erheblichem Aufwand gewechsel werden muss. Ich denke, dass hier sicherlich Verbesserungspotential besteht.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Samen
F153

Kommentar hinzufügen

Denk dran, freundlich zu bleiben :)

About JYSK

Careers

JYSK Head Office